Herzlich Willkommen!

Schön, dass Sie hier reinschauen. Vielleicht haben Sie sich gerade an mich erinnert und wollten sich informieren. Vielleicht sind Sie ganz zufällig auf dieser Seite gelandet oder haben sich über einen Link, z.B. der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg verbunden. Ganz gleich! Ich freue mich über Ihr Interesse an LebensWeise im Alter. Gern gebe ich Ihnen einen Überblick über mein bisheriges wie auch neues Tätigkeitsfeld.

Seit 2016 erweitere ich mein Angebot im Masterstudiengang Supervision an der Ev. Hochschule in Freiburg. Wenn Sie Interesse an Supervision haben, dann lassen Sie mich das wissen. Gern können wir einen Termin für eine Erstsupervision vereinbaren.

Ich freue mich, wenn Sie sich angesprochen fühlen und Kontakt zu mir aufnehmen.

Ulrike Traub

Aktuelles

14.ökumenisches Fachthemen-Café
am Donnerstag, 3.Mai 2018
in der Zeit von 14.30 bis 17 Uhr
im Pflegezentrum St. Verena, Klara-Saal,
Gänseweide 7 in Rielasingen
Die Projektpartner Pflegezentrum St. Verena, die Seelsorgeeinheiten Singen und Aachtal sowie LebensWeise im Alter laden alle Mitarbeiter/innen der bestehenden Besuchsdienste der Pfarreien aus Rielasingen, Worblingen, Arlen, Bohlingen, Überlingen und Singen, des Helferinnen- und Ehrenamtlichenkreises von St. Verena dazu ein und freuen sich über die Teilnahme von neugierig gewordenen Menschen innerhalb und außerhalb unseres Einzugsgebietes.
Dieses Mal wird es um das Thema Demenz, genauer gesagt um das demenz balance-Modell gehen. Dieses ermöglicht eine Annäherung an das Erleben von Menschen mit Demenz, um so besser verstehen sowie empathischer und feinfühliger auf deren Bedürfnisse eingehen zu können.
Wie immer wird auch Zeit sein für den gemeinsamen Austausch.


----------
14.Fachtag Demenz 2018
Aus der Biografie schöpfen - Demenz und Lebensgeschichte

Wie können wir Wissen über bedeutsame Situationen, Erlebnisse, Dinge und Personen im Leben von Menschen mit Demenz erhalten? Wie können wir dieses Wissen in den Umgang mit ihnen einbeziehen, z.B. bei herausforderndem Verhalten, bei traumatischen Erinner-ungen oder auch bei Immobilität der Betroffenen?
Um diese Fragen wird es am Samstag, 7.Juli 2018 im Klinikum am Weissenhof in Weinsberg gehen.
Ulrike Traub wird dort folgenden Workshop anbieten:
Erinnerung ist Heimat! Biografiearbeit und Erinnerungspflege in der Betreuung mit Menschen mit Demenz.
Information und Anmeldung über die Klinik für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie, Frau Nadja Hadasch, Telefon 07134/75-1620 oder per Mail  an n.hadasch@klinikum-weissenhof.de möglich.


----------

Trauerort Horizont
Für die Realisierung eines interkulturellen und generations-übergreifenden Trauerortes in Singen suchen wir Menschen, die sich für ein Interview über ihre eigenen Trauererfahrungen sowie über Trauerrituale, Bräuche und Traditionen angesichts von Trauer zur Verfügung stellen möchten.
Gern informieren wir Sie ausführlich über dieses Projekt.
Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Elisabeth Paul und Ulrike Traub
(Projektleitung Trauerort Horizont)